Willkommen bei Mitmachen Ehrensache 2021 im Kreis Schwäbisch Hall

Wir wollen wieder durchstarten!!

Wir freuen uns über alle, die sich wie bisher oder dieses Jahr auch zum ersten Mal an unserer Aktion „Mitmachen Ehrensache – Jobben für einen guten Zweck!“ beteiligen wollen und Danken jetzt schon mal allen Schulen, Jugendliche, Arbeitgeber, Botschafter*innen und alle weiteren, die unsere Aktion engagiert unterstützen.

Dieses Jahr wollen wir wieder auf einen Aktionstag, den 03.12.2021 zurückgehen. Trotzdem wird es für Gruppen, Schulklassen an diesem Tag auch wieder „Jobben für einen guten Zweck“geben. Wie das geht? Einfach weiterlesen!

Sollte es Aufgrund der Corona-Bedingungen im Dezember schwierig sein, einen Job zu bekommen, gibt es auch dieses Jahr wieder die Möglichkeit, sich für den guten Zweck einzusetzen! Beispiele, wie diese sozialen Aktionen aussehen können, sind im Flyer aufgeführt. Wir hoffen, dass dadurch euch allen - die mitmachen wollen - eine Teilnahme möglich ist.

Aber nun zu den einzelnen Möglichkeiten für euch:

Beim „Jobben für einen guten Zweck“ können alle Schüler*innen ab Klassenstufe 7 teilnehmen.

Bei „Gemeinsam AKTIV für einen guten Zweck“ können sich alle Schüler*innen ab Klassenstufe 5 beteiligen. Was heißt das? Ihr könnt als Gruppe oder als ganze Klasse eine soziale Aktion durchführen, die ganz ohne Geld auskommt. Es geht darum, ehrenamtlich etwas GUTES zu tun - egal ob ihr draußen in der Natur Müll sammeln geht, ob ihr Kleinigkeiten für einen Weihnachtsbasar an der Schule bastelt und das Geld dann spendet, oder ob ihr für das Krankenhaus oder die Altenheime bei euch vor Ort Adventskarten bastelt und etwas malt - eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Meldet euch einfach wenn ihr Ideen braucht!!

In den letzten Monaten wurden alle – Schüler*innen, Lehrer*innen und Arbeitgeber – aufgrund der Pandemie vor große Herausforderungen gestellt. In vielen Situationen wurde deutlich, dass gerade in Krisenzeiten soziales Engagement von großer Bedeutung ist.

Wenn ihr Fragen habt – meldet euch unter 0791/755-7568 oder per Mail unter: schwaebisch-hall@mitmachen-ehrensache.de!

Wir freuen uns auf eine tollen Aktionstag mit euch!

Denn merke: Gutes Tun macht Freude und erweitert den eigenen Horizont! 

Alle Informationen und wichtigen Unterlagen haben wir für Euch auf der rechten Seite eingestellt. Noch Fragen? Dann einfach eine kurze Mail senden. Wir melden uns umgehend! 

Wir freuen uns auf viele Arbeitsverträge!!

Bitte denkt ebenfalls dran, die Arbeitsvereinbarungen mehrfach auszudrucken und mindestens ein unterschriebenes Exemplar ans Aktionsbüro schicken. Auch ganz wichtig: Nehmt NUR den Arbeitsvertrag des Aktionsdbüros Schwäbisch Hall (Landkreis Schwäbisch Hall). Nun wünschen wir Euch allen eine gute viel Erfolg bei der Suche nach einem Arbeitsplatz für den Aktionstag! Wir freuen uns schon sehr!!

Was wir dieses Jahr fördern? 

Steht alles hier auf dieser Seite rechts unter: Schwäbisch Hall - Unsere Projekte, die wir dieses Jahr fördern! Sei dabei und unterstütze die Projekte! 

Wir stehen auf den Startblöcken!! 

Ihr auch? Macht dieses Jahr - wenn ihr neu seid mit und wenn ihr schon zu den "alten Hasen" gehört wieder - mit, überzeugt eure FreundInnen und/oder Freunde bei MME mitzumachen! Die Arbeitsvereinbarungen sind für den download fertig und die Schulen haben alle die Flyer bekommen. Diese werden in den nächsten Tgen sicherlich verteilt werden. Die Spannung steigt, wir freuen uns drauf! Und ihr?!

Alles Liebe und Gute wünscht Euch euer Aktionsbüro

Die Aktion Mitmachen Ehrensache wird seit 2005 vom Referenten für Jugendarbeit des Landratsamtes Schwäbisch Hall und dem Kreisjugendring organisiert. Im letzten Jahr wurden 2.000 Euro für Projekte von Euch erwirtschaftet. Das war eine tolle Summe in Zeiten der Pandemie!! Vielen Dank an Euch und an alle Arbeitgeber!

 

 

Mitmachen Ehrensache sagt DANKE für euer Tun am Aktionstag 2020!

Trotz Corona war es auch dieses Jahr für alle Beteiligten – Schüler*innen wie auch den Firmenchef*innen – ein Tag mit vielen neuen und tollen Eindrücken. Hier nun all unsere Fotos und Interviews, die wir im Rahmen der diesjährigen Aktion vor Ort aufnahmen und führten. Danke an alle, die mitgemacht hatten und das Glück hatten, etwas für sich zu finden. Danke auch an alle Schulklassen wie auch Jugendhäuser die sich bei „gemeinsam aktiv“ mitmachten!

Euer Aktionsbüro

HIER DIE EINDRÜCKE VOM AKTIONSTAG 2020:

 

 

 

Kindertagesstätte Großaltdorf


Anna Konzelmann (17 Jahre – Sibilla-Egen-Schule)

„Ich möchte selbst mal als Erzieherin arbeiten und deshalb habe ich mich entschieden, hier im Rahmen von Mitmachen Ehrensache zu arbeiten. Es macht sehr viel Spaß mit den Kindern und sie haben mich sofort herzlich aufgenommen. Wir putzen gerade unsere Stiefel für den Nikolaus. Geschmückt haben wir mit den Kindern heute schon den Weihnachtsbaum hier in der Siedlung in Großaltdorf. Meine Klassenlehrerin hat mir empfohlen, bei Mitmachen Ehrensache mitzumachen. Toller Tipp!“

Wir sind froh", so die Erzieherin Lara Greguhnwenn junge Menschen sich für das Arbeitsfeld des Erziehers interessieren und da reinschnuppern. Die Aktion Mitmachen Ehrensache kenne ich schon von meiner Schulzeit – deshalb war es mir klar, dass wir da mitmachen und dies unterstützen. Helfende Hände nehmen wir gerne an und Anna macht das hier mit den Kindern sehr gut.“


 

 

 

Wintergärten Ehret GmbH in Satteldorf

Noemi Ehret (14 Jahre – Realschule am Karlsberg)

„Zuerst stand für mich heute das Einpacken von Weihnachtsgeschenken an unsere Mitarbeiter und Lieferanten an. Jetzt gerade bauen wir unseren Sprinter aus – da muss ich mithelfen, Regale einzubauen. Ich wollte eigentlich mit meinen Freundinnen beim DM und der Stadtbücherei im Rahmen von Mitmachen Ehrensache mithelfen. Aufgrund Corona ging das aber leider nicht. Dann habe ich einfach mal meinen Vater gefragt. Finde es schön, dass ich mit meiner Arbeit anderen helfen kann und mir das Ganze auch noch viel Spaß macht!“

Für ihre „Chefs“ an diesem Tag, Lydia und Frank Ehret, war es klar, „auch dieses Jahr wieder mitzumachen. Wir sind gerne bereit, uns sozial zu engagieren, denn wenn keiner mehr was macht, funktioniert unsere Gesellschaft nicht mehr. Deshalb machen wir sehr gerne mit“.

 

 

Firma Dümmler in Gerabronn

Zoe Waizenhöfer (13 Jahre – Realschule am Karlsberg)

„Ich interessiere mich sehr für mechanisches Arbeiten. Da hat es sich für mich angeboten, in der Firma, wo mein Vater arbeitet, nachzufragen. Ich muss heute Teile einsortieren, Qualitätskontrollen unter Anleitung durchführen, Maschinen unter Anleitung einstellen und bedienen. Programmieren am Computer für die Maschinenbearbeitung steht heute auch noch an. Mein Ausbildungswunsch geht in die Richtung Industriekauffrau – da würde ich auch mal gerne ein Praktikum bei Leonhard Weiss machen“.

Rainer Dümmler, Firmeninhaber: Mitmachen Ehrensache ist, „etwas, was wir sehr gerne unterstützen. Mir ist es auch wichtig, dass Jugendliche sehen, was es im Berufsleben für Möglichkeiten gibt“.

Nah und Gut in Schwäbisch Hall

Ida Schilling – 12 Jahre und Jule Podehl – 12 Jahre –  (beide Erasmus-Widmann-Gymnasium)

„Wir finden es heute eine tolle Gelegenheit um zu Spenden und Erfahrung zu sammeln. Unser Job heute ist es, die Regale aufzufüllen und zu schauen, ob alles am richtigen Platz ist. Gleich werden wir uns um das Süßigkeitenregal kümmern – da ist immer so viel Unordnung. In der Schule haben wir den Flyer von Mit machen Ehrensache erhalten. Da haben wir beide gleich mal geschaut, ob wir hier in unserer Nähe was finden. Wir sind hier häufig einkaufen und da haben wir einfach mal gefragt und gleich eine Zusage erhalten. Das hat uns sehr gefreut.“

Der Inhaber von „Nah und Gut“ im Hagenbacher Ring in Schwäbisch Hall, Marco Greiner, findet „die Idee gut. Wir freuen uns, wenn wir auch etwas beitragen können um zu helfen und machen es gerne. Wir unterstützen auch häufig andere Projekte. Was mich sehr freut ist, dass die Schülerinnen von sich aus die Lust hatten bei uns mal reinzuschnuppern und an dem heutigen Tag mal ein bisschen was von unserer täglichen Arbeit erfahren wollten“.

Bäckerei Churr in Michelfeld

„Unser Arbeitstag startete heute früh um 6:00 Uhr bei der Bäckerei Churr in Michelfeld. Wir standen heute 2 Stunden früher auf als in unserem Schulalltag. Wir machen mit, weil wir mal hinter die Kulissen einer Bäckerei schauen wollten. Brezeln, verschiedene Brötchen, Snackgebäck – all dieses haben wir heute schon hergestellt.

Jella Stüß – 15 Jahre – (Sibilla-Egen-Schule)

„Ich wollte schon immer mal sehen, wie die Profis backen. Da ich selbst gerne backe, konnte ich hier schon einige Tipps und Kniffe erfahren. Für mich hat sich der Tag heute schon sehr gelohnt!“

Malena Stihler – 15 Jahre – (Erasmus-Widmann-Gymnasium)

„Wir wollten einfach was zusammen machen. Dieses Jahr war es aufgrund Corona schon schwieriger, etwas zu finden – aber es hat ja geklappt. Ich war die letzten Jahre schon immer bei Mitmachen Ehrensache dabei und deshalb war es für mich auch klar, dieses Jahr wieder mit dabei zu sein. Ich finde es cool zu helfen!“

Dies freut Inhaber Michael Churr besonders, denn gerade für diesen Beruf ist es „sehr schwer, Auszubildende zu finden. Wenn junge Menschen mal in den Beruf reinschauen wollen, verwehrt man dies nicht und unterstützt dieses Interesse. Ich unterstütze damit sehr gerne die Aktion ‚Mitmachen Ehrensache“.

 Bioladen Kleincomburg

Noah Linckh – 12 Jahre – (Erasmus-Widmann-Gymnasium)

„Ich arbeite heute hier mit, weil ich den Kindern helfen möchte. Ich finde die ausgewählten Projekte toll. Zu tun gibt es hier vieles: Mehlkartons auszupacken, das Lager aufzuräumen, Leergut zu sortieren und Waren für die Kunden herzurichten. Gerade fädele ich Tüten auf“.

Ulrike Neidhardt vom Bioladen Kleincomburg „kannte die Aktion bisher nur von der Berichtserstattung zum Aktionstag. Als Noah kam und was suchte, hat es wunderbar gepasst, dieses Jahr mit einzusteigen. Die Aktion gefällt mir sehr, da man den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit gibt, etwas auch einfach mal auszuprobieren. Noah ist für uns heute eine große Hilfe und dabei tut er auch noch was Gutes – beides ergänzt sich wunderbar. Der Aktionstag hat mich überzeugt“.

Roth Landtechnik in Untermünkheim

Leon Bürkle (14 Jahre – Gemeinschaftsschule Schenkensee)

„Ich wollte den Beruf Land- und Baumaschinenmechaniker einfach mal austesten. Gerade arbeiten wir an einer Instandsetzung von einem gebrauchten Schlepper für den Wiederverkauf. Ich durfte schon einen Keilriemen wieder draufziehen und das Lüfterrad reinschrauben. Mir macht das sehr viel Spaß“.

Christoph Roth, Inhaber von Roth Landtechnik, findet, „dass man den Jugendlichen eine Chance geben sollte, das Handwerk auch mal kennenzulernen. Wir brauchen die Fachkräfte und es freut mich, dass auch unser Beruf als Land- und Baumaschinenmechaniker wieder mehr an Interesse gewinnt. Zum Reinschnuppern in ein Arbeitsfeld finde ich Mitmachen Ehrensache ideal – bin jetzt dieses Jahr schon das dritte Mal mit dabei. Und für nächstes Jahr gilt für mich: Mitmachen ist Ehrensache!“

Holz&Form Kiene u. Endress GmbH Co.KG

Lukas Rückl (12 Jahre – Realschule Schenkensee)

„Mein Vater arbeitet hier und deshalb wollte ich mal schauen, was mein Vater so zu tun hat. Habe heute bei der CNC-Maschine zugeschaut. Gerade musste ich verschiedene Klötzchen bohren und jetzt noch abschleifen. Dann mal schauen, was es heute noch für mich zu tun gibt. Ich finde es toll, mal nicht in die Schule gehen zu müssen und dafür zu arbeiten“.

Thomas Kieme, Mitinhaber, macht gerne mit: "Wir finden die Aktion „Mitmachen Ehrensache“ super und sind deshalb sehr gerne mit dabei!“

Bauernhof Braun in Gailenkirchen

Milena Zemella (13 Jahre – Erasmus-Widmann-Gymnasiumr)

„Von der Aktion Mitmachen Ehrensache habe ich in der Schule mitbekommen. Eigentlich wollte ich im Kindergarten mitarbeiten. Das hat aber leider nicht geklappt. Deshalb habe ich mich dann für die Mithilfe auf dem Bauernhof entschieden – Kühe füttern, einstreuen, 30 Kälber mit dem Kälbermilchtaxi versorgen, Stall reinigen, entmisten – die Arbeit geht hier nicht aus. Es macht mir sehr viel Spaß und gefällt mir hier sehr gut.“

„Letztes Jahr haben wir zum ersten Mal bei Mitmachen Ehrensache mitgemacht. Ich finde dies eine gute Sache“, so der Landwirt Christoph Braun.

Markus Mack Heizung Sanitär e.k.

Torben Hespelt (12 Jahre – Realschule Schnekensee)

„Ich finde Mitmachen Ehrensache cool. Darum habe ich meinen Patenonkel gefragt, ob er mich am Aktionstag nehmen würde und ich bei ihm in der Firma mitarbeiten dürfte. Habe heute schon mitgeholfen, eine Toilette zu montieren und habe einen Ölkessel mit gereinigt“.

Mir ist es wichtig, so Markus Mack „Jugendliche in ihrer Entwicklung zu fördern und ihnen Chancen zu geben, Dinge auszuprobieren, um zu erfahren wie sie damit zurechtkommen. In meinem Betrieb beschäftige ich zwei Jugendliche an diesem Tag. Dafür ist Mitmachen Ehrensache super und man hilft dadurch auch noch einer guten Sache – Super!“

Apfelhilfe

Sara Abdulzahed (13 Jahre – Gemeinschaftsschule Schenkensee) „Ich möchte mich über verschiedene Berufe informieren und da einiges ausprobieren. Dieses Arbeitsfeld hier in der Telekommunikation gefällt mir sehr gut – Beraten, Informieren und auch einiges über die eingesetzte Technik zu erfahren“.

Die Mitarbeiterin Christa Dürr-Riemer der Apfelhilfe kennt das „Projekt Mitmachen Ehrensache von meinen eigenen Kindern. Ich finde es toll und unterstütze es sehr gerne. Auch zeige ich sehr gerne interessierten Jugendlichen unsere Arbeit. Sara nimmt alles sehr interessiert auf“.

Haller Kebap-Haus

Stacey Maslow (12 Jahre – Gemeinschaftsschule Schenkensee)

„Ich habe mich entschieden bei Mitmachen Ehrensache teilzunehmen, um zu erfahren wie es ist arbeiten zu gehen und helfe damit auch noch tollen Projekten“. Arina Taranova – 15 Jahre – Gemeinschaftsschule Schenkensee (Bildrechte liegen vor) „Ich wollte mit meiner besten Freundin zusammenarbeiten und deshalb haben wir einfach mal im Kebap-House nachgefragt, ob wir mithelfen können. Es macht Spaß und die Zeit vergeht wie im Flug“.

Arina Taranova (15 Jahre – Gemeinschaftsschule Schenkensee) „Ich wollte mit meiner besten Freundin zusammenarbeiten und deshalb haben wir einfach mal im Kebap-House nachgefragt, ob wir mithelfen können. Es macht Spaß und die Zeit vergeht wie im Flug

Anita Befus (13 Jahre – Gemeinschaftsschule Schenkensee)

„Mitmachen Ehrensache gefällt mir sehr gut. Wir haben heute Getränke sortiert, Fenster und Tische geputzt. Gut ist es, mal auszuprobieren, wie es ist arbeiten zu gehen“.

Adina Coaciu (13 Jahre – Gemeinschaftsschule Schenkensee)

„Das Kebap House ist unser Lieblingsdönerladen in Schwäbisch Hall. Deshalb wollte ich wissen, wie es ist hier zu arbeiten. Hier gefällt es mir sehr gut und es macht mir viel Spaß. Auch die vom Kebap-House sind hier unheimlich nett!“

Mitinhaberin Elina Graf freut es, „wenn Jugendliche Interesse am Ehrenamt zeigen. Das wollen wir sehr gerne unterstützen und ihnen auch einen Einblick in unser Arbeitsleben geben. Wir sind sehr zufrieden mit den 4 Mädels, die uns heute hier helfen“.

HIER EIN PAAR EINDRÜCKE VON GEMEINSAM AKTIV:

 

 

 

Johannes-Brenz-Gesamtschule in Schwäbisch Hall

Nicole Hirsch, die Klassenlehrerin der 7b: „Das Plätzchen backen und auch das Verpacken der Nikolaustüten bereitete meiner Klasse sehr viel Freude - eine gelungene Abwechslung im Corona-Schulalltag in Verbindung mit einem guten Zweck. Wir haben 100 Nikolaustüten gepackt, wovon eine Hälfte ins DIAK geht und die andere Hälfte in ein Seniorenheim nach Hessental“.

Selina Kavalci (12 Jahre - Johannes-Brenz-Gesamtschule): "Ich wollte mitmachen, weil ich Danke sagen wollte an alle die gerade in der Corona- Zeit helfen. Für mich ist es auch was Schönes den Menschen eine Freude zu machen." "Wir haben dieses Projekt gemacht, damit wir die Älteren glücklich machen"

Warda Al Ahmad (12 Jahre - Johannes-Brenz-Gesamtschule): "... und weil die Ärzte in dieser schweren Situation für uns arbeiten."

Joleen Müller (12 Jahre - Johannes-Brenz-Gesamtschule): "Wir wollen Danke sagen, weil die Pflegekräfte in dieser harten Zeit für uns da sind."

Nathalie Hielscher (12 Jahre - Johannes-Brenz-Gesamtschule): "Wir wollen uns bedanken bei den Ärzten die gerade in der Corona- Zeit viel arbeiten müssen. Wir denken an die Senioren, weil sie gerade nicht so viel Besuch bekommen."

Iva Zovko (12 Jahre - Johannes-Brenz-Gesamtschule): "Die Älteren sind gerade in der Corona- Zeit sehr allein und wir wollten ihnen ein Lächeln auf die Lippen zaubern."

Inga Haas und Sophia Fürnschuß (beide 12 Jahre alt - beide Johannes-Brenz-Gesamtschule): "Wir machen mit bei diesem Projekt, weil wir leider dieses Jahr nicht anders helfen können aber trotzdem einmal Danke sagen wollen."

Klasse 7b aus Blaufelden bei der Putztete rund um`Schulhaus

Wolfgang Wendlandt Schule


Peter-Härtling-Schule aus Gaildorf

Die Schüler aus der Oberstufe der Peter-Härtling-Schule (SBBZ Gaildorf) engagierten sich in diesem Jahr (Dezember 2020) ehrenamtlich im Rahmen der Aktionswoche von „Mitmachen Ehrensache“. Sie backten zusammen Plätzchen und spendeten die rund 30 Tüten an den Tafelladen „Kauf und Rat“ in Gaildorf. Bei der Übergabe der Plätzchentüten durften die Schüler und Lehrer durch Frau Zott noch einiges über die Arbeit in der Tafel erfahren und den Laden besichtigen.

Schwäbisch Hall

Arbeitsvereinbarung zum Download

Formular Gemeinsam AKTIV für den guten Zweck!

Formular zum Herunterladen

Flyer zum Download

In dem Flyer findest du alle Informationen zum Aktionstag - mit Tipps für Mitmacher*innen, Schulen, Arbeitgebern sowie zum Zweck, für den gejobbt wird. Den Flyer erhältst du auch im Aktionsbüro - einfach als Klassensatz per Email anfordern!

Für Schwäbisch Hall

Liebe Schülerinnen und Schüler,

gerade in Zeiten wie diesen ist es besonders wichtig, dass wir uns sozial engagieren und für ein gutes Miteinander in der Gesellschaft einstehen. Zu spüren, dass sich durch das eigene, aktive Tun etwas ändern kann, ist ein großartiges Gefühl. Und Euer Einsatz an diesem Tag kommt direkt an. Ihr helft damit denjenigen, die auf Eure Hilfe angewiesen sind. Nutzt Eure Chance, zeigt Engagement und habt gleichzeitig einen Einblick in die Berufswelt. Denn die letzten Jahre haben es gezeigt: Soziales Engagement lohnt sich!

 

Euer Landrat Gerhard Bauer

Schirmherr für den Landkreis Schwäbisch Hall

Aktionsbüro Schwäbisch Hall

Landratsamt Schwäbisch Hall Jugendreferat

Dietmar Winter

Münzstr. 1

74523 Schwäbisch Hall

Tel.: 07 91 / 755 - 7568

Fax: 07 91 / 755 - 97568

schwaebisch-hall<script type="text/javascript">document.write('&#64;');</script>mitmachen-ehrensache.de